Ausbildung

Lernorte Schule und Praxis in enger Abstimmung

Mit der Gründung einer Fachschule für Sozialpädagogik bringt FRÖBEL seine Expertise in das Fachschulstudium angehender Erzieherinnen und Erzieher ein. Die Lernorte Schule und Praxis sind bestmöglich aufeinander abgestimmt.

Lerninhalte, curriculare Entwicklung sowie die Betreuung und Begleitung unserer Studierenden werden von Fachkräften beider Lernorte kontinuierlich gemeinsam weiter entwickelt. Mit einem Studienplatz an der FRÖBEL Akademie ist deshalb ein Ausbildungsplatz in einer FRÖBEL-Einrichtung verbunden – Voraussetzung für die enge Verbindung beider Lernorte.

Damit kommt FRÖBEL in einer weiteren Hinsicht der Verantwortung gegenüber Studierenden und Fachkräften von morgen nach: in Form eines Gesamtstudienplans, der Studierenden eine gesunde Balance aus Arbeitseinsatz und Lernphasen erlaubt.

Besonders verpflichtet fühlen wir uns an der FRÖBEL Akademie dabei dem Leitgedanken der Potenzialentfaltung und Persönlichkeitsbildung durch die Förderung von Selbstständigkeit, Verantwortungsbereitschaft, Resilienz, Teamfähigkeit und Kreativität.

  • Weitere Informationen zur Ausbildung und zum Konzept der FRÖBEL Akademie lesen Sie im Artikel "Die Start-up Akademie" (PDF, KINDgerecht, Ausgabe März 2021)
Mario, Studierender der FRÖBEL Akademie

Die FRÖBEL Akademie gibt mir die Chance, auch im fortgeschrittenen Alter eine innovative  Ausbildung zum Erzieher zu machen – und das in einer genauso lernförderlichen wie herzlichen und warmen Atmosphäre. Vielen Dank dafür!

Kita-Fachtexte online

FRÖBEL bietet in Kooperation mit der Alice Salomon Hochschule Berlin (ASH) ein Fachtexteportal für den frühpädagogischen Bereich an.

Zum Portal